BEDA Argon-Spülkupplungen für Vakuum-Anwendungen

SPM Vacuum design

SPM Standard design

Die bewährten BEDA Argon-Spülkupplungen sind als neue Baureihe für Vakuum-Anwendungen verfügbar.

  • Keine Leckagen bei hohen Prozesstemperaturen
  • Keine Argon-Verluste – keine falschen Prozessdaten (*)
  • Eine Investition, die sich zügig amortisiert

QUALITÄT ZAHLT SICH AUS

Das Spülen mit Argon gehört heute zum Stand der Technik bei der Stahlerzeugung und Stahlpfannen sind – zumindest grundsätzlich - entsprechend ausgestattet. Die konkrete technische Realisierung birgt jedoch einige Herausforderungen, denn die mechanischen, vor allem aber die thermischen Belastungen, erfordern Kupplungen und Ventile, die für diesen Einsatz dauerhaft konzipiert sind. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Qualitätsziele der Sekundärmetallurgie durch Leckagen und damit unzureichende Spülung der Schmelze beeinträchtigt werden. Das kann erhebliche Mehrkosten in der Produktion zur Folge haben.

BEDA hat vor über 25 Jahren die ersten Hochtemperaturkupplungen in der Stahlindustrie eingeführt und in der Folge eine umfassende Produktlinie für die effiziente Spülgasversorgung an der Pfanne auf den Markt gebracht, die sich weltweit bewährt hat.

Eine der jüngsten Entwicklungen trägt der immer höheren Bedeutung von Vakuumanlagen Rechnung. Bezüglich der Kupplungstechnik gibt es hier zwei besondere Herausforderungen: Zum einen die Temperatur, zum anderen der relativ geringe Platz, den die Kupplung in Anspruch nehmen darf.

BEDA hat daher eine besonders platzsparende Variante der bewährten SPM Stockkupplung entwickelt: Diese ist vollkompatibel, d.h. die bestehenden Gegenstücke der Kupplung, die ggf. an anderen Spülpunkten installiert sind können weiterverwendet werden. Somit steht diese bewährte und sehr wirtschaftliche Kupplungs-technologie jetzt auch für Vakuumapplikationen zur Verfügung.

(*) Die Argonverluste durch Leckagen sind während des Spülvorgangs nur mit hohem Meßaufwand zu ermitteln.